Unendlichkeit

« Zum Glossar Index

In der Theorie des Seins gibt es nur eine Unendlichkeit, in der alle Unendlichkeiten enden, das ist das Erkenntniskontinuum. Es gibt nichts außerhalb des Erkenntniskontinuums.

Synonyme zur Unendlichkeit im Sinne der Theorie des Seins sind: Erkenntniskontinuum, Geist und Bewusstsein.

Die Überbrückung der Unendlichkeit ist Ziel des Universums. Das Ziel ist das Erkenntniskontinuum.

Der Begriff der Unendlichkeit wird bei Wikipedia als die Aufhebung von Endlichkeit bezeichnet.

Die Unendlichkeit können wir Menschen nicht unmittelbar erfahren. Im ganzen Universum gibt es keine Unendlichkeit. Im physikalischen Weltbild des Universums gibt es nur Endlichkeit. In unserem Nervensystem gibt es nur eine endliche Anzahl von Verbindungen. Trotzdem haben wir ein Verständnis für Unendlichkeit. Wir können sie uns nicht vorstellen und doch wissen wir darüber Bescheid.

Nur ein Geistwesen kann Unendlichkeit begreifen, weil jedes Geistwesen ein Potential für das Erkenntniskontinuum ist. Geist ist Unendlichkeitspotential.

Es ist wie bei den reellen Zahlen. Jedes offene Intervall zwischen zwei reelen Zahlen ist von der gleichen Mächtigkeit, wie der ganze reelle Zahlenraum. Jede Dissoziation eines Geistwesens trägt das Potential des Erkenntniskontinuums in sich.

« Zum Glossar Index