Geist

« Zum Glossar Index

Geist ist Alles und alles ist Geist. Wir können uns von Geist keine bildliche Vorstellung machen, genau so, wie wir uns keine Vorstellung von Unendlichkeit machen können. Geist ist Unendlichkeit. Geist ist das Potential zum Erkenntniskontinuum. Das Erkenntniskontinuum enthält alles denkbare, alle Ideen in allen seinen möglichen Ausprägungen.

Wenn von Geist die Rede ist, dann ist das Potential oder die Qualität für vielfältige geistige Fähigkeiten gemeint, die in Summe wahrscheinlich noch nicht alle bekannt sind. Insbesondere ist die Qualität oder das Potential zur Verarbeitung von Ur-Ideen gemeint.

Geist ist die Unendlichkeit an sich. Geist kann sich beliebig oft in separate Geistentitäten dissoziieren, ohne dass eine Geistentität geistiges Potential einbüssen muß. Nur Geist kann die Ur-Idee der Unendlichkeit verstehen.

Geist ist an nichts anderes gebunden. Geist benötigt keine Materie zur Existenz. Materie ist ein Komplex von Ur-Ideen, die nur innerhalb eines Geistwesenes existieren können.

Es gibt im Universum nur Geistentitäten, die ein individuelles Bewusstsein über eine Untermenge an Ur-Ideen des Erkenntniskontinuums in sich tragen. Deshalb sind alle Geistwesen im Universum in irgendeiner Weise beschränkt. Beschränkt bedeutet, dass sie nicht das Erkenntniskontinuum in sich tragen.

Es gibt im normalen Sprachgebrauch viele Begriffe, die in der Theorie des Seins alle als Qualitäten von Geistwesen (Geistentitäten) angesehen werden, die aber nicht alle in allen Geistwesen präsent sein müssen. Diese Liste an Beipielqualitäten ist nicht vollständig.

  • Bewusstsein
  • Seele
  • Intellekt
  • Verstand
  • Erkenntnis
  • Wahrnehmung
  • Wollen
  • Fühlen
  • Erleben

All diese Qualitäten beziehen sich auf eine denkbare Verarbeitung von Ur-Ideen in einem Geistwesen.

Geistwesen sind punktförmige Entitäten ohne Körper mit Fähigkeiten zum Erleben, zur Wahrnehmung, zum Verstehen und zur Darstellung von Ur-Ideen und einem Trieb, der sie zum besseren Verständnis einer bestimmten Untermenge an Ur-Ideen antreibt.

Es kann keine zwei gleiche Geistwesen geben. Zwei gleiche Geistwesen sind immer nur Eins. Es kann deshalb auch nur einen Maximalen Geist (Erkenntniskontinuum) geben.

« Zum Glossar Index