Die Verschränkung – Physik

Verschränkung findet immer zwischen einzelnen Materieentitäten (zum Beispiel zwischen den Quantenobjekten A und B ) statt. Von Verschränkung spricht man, wenn zum Beispiel zwei einzelne Materieentitäten (Quantenobjekte) auf besondere Weise miteinander verbunden (verschränkt) sind ohne dass sie sich an einem gemeinsamen Ort  befinden müssen.

Vor ihrer räumlich separaten Existenz waren sie Teil einer einzigen Materieentität. Bei ihrer gleichzeitigen, räumlich separaten Erzeugung können sie aber immer noch bestimmte artspezifische, momentan nicht benötigte Eigenschaften als ein gemeinsames Potential in sich tragen.

Die besondere Verschränkung der Materieentitäten A und B zeigt sich erst dann, wenn durch eine Begegnung mit einer anderen Materieentität die artspezifische Eigenschaft zum Beispiel bei A benötigt und ausgeprägt wird und dadurch für A festgelegt wird.

Um die ursprünglich gemeinsame Eigenschaft in der Summe zu erhalten, wird die zugehörige komplementäre Eigenschaft bei B instantan auch ausgeprägt und festgelegt.

Albert Einstein konnte die Quantenverschränkung nie akzeptieren. Er nannte sie: “Spukhafte Fernwirkung”

Die Materieentitäten (Quantenobjekte) werden in Experimenten in einer Quelle gemeinsam als Paar erzeugt.

Verschränkung

Komplettes Video hier!

Photonen

Bei Experimenten mit Photonen werden Photonenquellen verwendet, die immer zwei Photonen gleichzeitig aussenden. Die eigentliche Verschränkung geschieht hierbei innerhalb einer anderen Materieentität (Atom, Molekül?), die unter bestimmten Bedingungen immer gleichzeitig zwei Photonen abgeben.

Bei Photonen wird die Polarisation als Eigenschaft der untersuchten Entitäten betrachtet.

Reale Experimente

Das Problem

Die spontane Veränderung einer Eigenschaft eines Quantenobjektes, wenn die Eigenschaft des anderen verschränkten Quantenobjektes ermittelt wird ist mit keiner physikalischen Kommunikation erklärbar. Sie ist nur sinnvoll erklärbar, wenn wir von einem gemeinsamen Bewusstseinsraum der beiden Quantenobjekte ausgehen.

Dieser instantane Austausch an Informationen ist eine Fähigkeit eines Geistes.

wird fortgesetzt ….